18.05.2017 17:24 | dpa

FSV Frankfurt: FSV trennt sich von Trainer und Sportdirektor

Frankfurt Drittliga-Absteiger FSV Frankfurt wird den sportlichen Neuaufbau ohne seinen bisherigen Trainer Gino Lettieri, Co-Trainer Thomas Stickroth sowie Sportdirektor Roland Benschneider betreiben. Der finanziell schwer angeschlagene Verein gab am Donnerstag die Trennung von diesem Trio zum Saisonende bekannt.

FSV-Präsident Michael Görner. Foto: Andreas Arnold/Archiv
FSV-Präsident Michael Görner. Foto: Andreas Arnold/Archiv

Nach dem Insolvenzantrag und angesichts der sportlich wie wirtschaftlich ungewissen Zukunft des Clubs kann sich der FSV eine Weiterbeschäftigung der drei nicht leisten. „Für die kommende Saison wird sich der Verein den neuen Gegebenheiten entsprechend neu aufstellen”, sagte Präsident Michael Görner.

Ziel der Bornheimer ist, in der kommenden Saison in der viertklassigen Regionalliga Südwest zu spielen. Noch ist jedoch nicht klar, ob die Frankfurter dies auch finanzieren können. Gesucht wird auf jeden Fall ein neuer Trainer aus der Region.

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der letzte Buchstabe im Alphabet?: 

Weitere Artikel aus FSV Frankfurt

Die Bornheimer bauen noch an ihrem Kader.
Frankfurt
|
FSV Frankfurt

Trainingsauftakt mit einem Rumpfteam

Sie wollen den FSV wiederbeleben: Trainer Alexander Conrad (rechts) und Präsident Michael Görner.
Frankfurt
|
FSV Frankfurt

Ein neuer Kader für wenig Geld

Weitere Artikel aus FSV Frankfurt

FSV-Präsident Michael Görner. Foto: Andreas Arnold/Archiv
Frankfurt
|
Zulassung für Regionalliga erhalten

Die Zuversicht beim FSV wächst

Rubrikenübersicht