13.10.2017 14:54 | dpa

Eintracht Frankfurt: Alte Bekannte: Kovac freut sich auf Basler

Frankfurt

Neuer Trainer von Rot-Weiß Frankfurt Mario Basler. Foto: Frank Rumpenhorst
Neuer Trainer von Rot-Weiß Frankfurt Mario Basler. Foto: Frank Rumpenhorst Bild: dpa

Trainer Niko Kovac von Eintracht Frankfurt freut sich auf ein Wiedersehen mit seinem alten Bekannten Mario Basler. „Ich kenne den Mario noch, da war er sehr jung. Wir sind 1991 gemeinsam zu Hertha BSC gewechselt. Er kam von Rot-Weiss Essen, ich von Hertha Zehlendorf”, erzählte Kovac am Freitag. „Jetzt sind wir ja quasi Nachbarn. Vielleicht treffen wir uns mal auf einen Kaffee oder einen Saft, um über alte Zeiten zu reden.” Der frühere Nationalspieler Basler war am Vortag als neuer Fußball-Trainer des Hessenligisten Rot-Weiss Frankfurt vorgestellt worden. „Ich werde Rot-Weiss jetzt etwas häufiger beobachten als vorher”, sagte Kovac.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 18?: 

Weitere Artikel aus Eintracht Frankfurt

Marius Wolf, Matchwinner. Der Mittelfeldspieler erzielte das 2:2, das die Eintracht letztlich über die Zeit retten konnte.
Frankfurt
|
Eintracht Frankfurt

2:2 nach 0:2: Fußball zum Vorzeigen

Rubrikenübersicht