19.04.2017 19:18 |

Großeinsatz in Flörsheim: Brandverdacht im Tanklager

Ein Brandverdacht im Shell-Tanklager in Flörsheim hat am Mittwoch zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte geführt.

Brandverdacht bei Reinigungsarbeiten im Shell-Tanklager bei Flörsheim.
Brandverdacht bei Reinigungsarbeiten im Shell-Tanklager bei Flörsheim. Bild: Maik Reuß

Heute kam es in einem Tanklager des Mineralölkonzerns Schell zu einem Brandverdacht in Folge dessen ein größerer Einsatz von Polizei und Rettungskräften stattfand. Personen wurden keine verletzt, der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.
 
Bei Schweißarbeiten in einem geleerten und gereinigten 10.000 Kubikmeter Tank entzündete sich gegen 15:10 Uhr vermutlich der Restinhalt aus der Zuleitung. Die drei im Tank befindlichen Mitarbeiter konnten den Tank rechtzeitig und unbeschadet verlassen. Der Tank selbst konnte über das tankeigene Löschsystem geflutet und das Feuer gelöscht werden.
 
Nach derzeitigem Ermittlungsstand bestand zu keiner Zeit eine größere Gefahr, wie etwa einer Verpuffung. Aufgrund der Löscharbeiten konnte der genaue Sachschaden noch nicht bemessen werden.
 
Der Betreiber des Tanklagers wird zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt eine eigene Pressemeldung verfassen. Die polizeiliche Ermittlung wird durch die Kriminalpolizei des Main-Taunus-Kreises übernommen.
 

Kommentare


zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Ein neues Posting hinzufügen

Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Zentimeter sind ein Meter?: 

Rubrikenübersicht