12.08.2017 20:45 | dpa

Darmstadt scheitert im Pokal an Regensburg

Regensburg

Artur Sobiech (rechts) im Luftduell mit Marco Grüttner von Regensburg.
Artur Sobiech (rechts) im Luftduell mit Marco Grüttner von Regensburg. Bild: Armin Weigel

Mit zwei späten Toren von Jonas Nietfeld und Kapitän Marco Grüttner hat Jahn Regensburg Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 den frühen K.o. im DFB-Pokal versetzt. Der Aufsteiger gewann am Samstagabend das Duell der Fußball-Zweitligisten mit 3:1 (1:1). Erst traf Joker Nietfeld (86. Minute), dann legte Kapitän Grüttner in der Nachspielzeit nach (90.+4). Darmstadt war vor 8919 Zuschauern durch Artur Sobiech in Führung gegangen (40.). Marc Lais konnte für die Gastgeber per Foulelfmeter ausgleichen (45.+3).

Nach dem Fehlstart in die 2. Liga präsentierten sich die Regensburger deutlich verbessert. Und sie hätten früh in Führung gehen können. Nach einem Eckball riss Wilson Kamavuaka Jahn-Stürmer Grüttner um. Den Foulelfmeter schoss Andreas Geipl aber scharf über das Tor (12.).

Die Gäste waren zunächst effektiver. Tobias Kempe bediente Torschütze Sobiech perfekt beim Konter. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte zeigte Schiedsrichter Martin Petersen erneut auf den Punkt. Patrick Bangaard zog Regensburgs Angreifer Sargis Adamyan am Trikot. Der Angreifer fiel - und Lais verwandelte den Strafstoß. Nach der Pause investierte Regensburg mehr, aber die verdiente Belohnung in Form der Tore von Nietfeld und Grüttner erfolgte erst in der Schlussphase.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe haben die Schlümpfe?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Schloss Vollrads
|
Graf Matuschka-Greiffenclau stirbt vor 20 Jahren

"Er hätte sich nicht umbringen müssen"

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht