13.10.2017 14:01 | Enrico Sauda

Buchmesse: Thomas Anders, Brian May und Udo Lindenberg in Frankfurt

Am Donnerstag stand die Buchmesse ganz im Zeichen der Musik. Unter anderem gaben sich Udo Lindenberg und Brian May die Ehre. Und einer der größten Bestseller-Autoren der vergangenen Jahre.

Dan Brown


Dan Brown posiert mit seinem neuen Buch am 12. Oktober 2017, auf der Buchmesse in Frankfurt.

Dan Brown, der Bestseller-Autor („Sakrileg“) aus den USA, ist der Literatur-Star des zweiten Tages der Buchmesse. Er ist in die Stadt Goethes gekommen, um sein neues Buch „Origin“ vorzustellen und sich den Fragen von Fans und Presse zu stellen. Ja, Goethe habe er gelesen, sagt er. Aber, ob Brown seine eigenen Bücher lesen würde, ist zumindest fraglich. Denn seit vielen Jahren schon lese er ausschließlich Sachbücher. Paradox ist daher die Aussage, „dass ich genau die Bücher schreibe, die ich auch gern selbst lesen würde“.

Brian May


Brian May posiert mit seinem neuen Buch am 12. Oktober 2017, auf der Buchmesse in Frankfurt.

Mit seiner Band „Queen“ hat Brian May Rockgeschichte geschrieben. Nun schrieb der Gitarrist, der auch Astrophysiker ist, ein Buch mit dreidimensionalen Bildern, die seine Karriere an der Seite des Sängers Freddy Mercury schildern. Der 70-Jährige ließ etliche Fotos aus dem Buch „Queen in 3-D“ an die Wand projizieren und erzählte zu jedem etwas. „Ich wollte schon immer ein 3-D-Buch machen, denn diese Fotos haben so unendlich mehr Leben als die üblichen.“ Das gilt besonders für die Bilder, die „Queen“ auf der Bühne zeigen.

Thomas Anders


Sänger Thomas Anders posiert in der Restaurant Küche am 11. Oktober 2017. Anlässlich  der Buchmesse in Frankfurt erscheint sein Kochbuch Modern Cooking.

Da mögen manche denken: „Herrje, jetzt kocht er auch noch.“ Aber Thomas Anders, der es an der Seite von Poptitan Dieter Bohlen im Duo „Modern Talking“ zu musikalischem Weltruhm brachte, kann nicht nur singen, sondern ist auch ein wahrer Meister am Herd. Mit einem Augenzwinkern betitelte er sein Kochbuch „Modern Cooking“, und nicht nur er, sondern auch seine Verleger setzen auf eins: „Ich habe Millionen von Tonträgern verkauft ...“ Warum sollte das bei dem Buch „Anders“ sein? Nun, was er da in mehr als zehn Jahren aus aller Herren Länder zusammengetragen, bearbeitet und verfeinert hat, kann sich essen lassen. Die Gaumenfreuden servierte er am ersten Abend der Buchmesse im „Mon Amie Maxi“ an der Bockenheimer Landstraße 110 Feinschmeckern. Da kamen nicht nur die Geschmacksnerven auf ihre Kosten, sondern es gab auch was auf die Ohren.

Udo Lindenberg


Udo Lindenberg und seine Freundin Tine Acke am 12. Oktober 2017,bei der Buchpräsentation in der Leica Galerie in Frankfurt.

Heute ist er bei der Buchmesse. Gestern war er in der Leica Galerie an der Berliner Straße zu Gast: Panik-Rocker Udo Lindenberg. Dort stellten er und Fotografin Tine Acke den Bildband „Udo Lindenberg: Stärker als die Zeit“ vor. Während seiner jüngsten Konzerttournee fotografierte sie Udo in Action. „Es war die schönste Tour meines Lebens“, sagt der 71-Jährige.

Für Tine Acke war das Projekt nicht einfach. „Als kleiner Mensch sollte ich so eine riesige Legende wie Udo dokumentieren“, schildert sie die Aufgabe, die sie sich vorgenommen hatte. „Das war eine sehr große Herausforderung, die mit einer sehr großen Verantwortung verbunden war“, sagt die Fotografin, während sie mit Udo vor einem Foto von Udo für ein Foto mit Udo posiert. „Dies ist in einem Pool im Hamburger Stadion entstanden. Ich habe für ein anderes Motiv auch die Tänzerinnen in den Pool steigen lassen“, erzählt sie. „Ein Panik-Familienbad sozusagen“, fügt Lindenberg hinzu. 


Königin Mathilde von Belgien


Königin Mathilde von Belgien besucht Autoren am 12. Oktober 2017, auf der Buchmesse in Frankfurt.

Bevor sie der Buchmesse einen Besuch abstattete, machte Königin Mathilde von Belgien in der Nobelherberge Hessischer Hof halt. Dort traf ihre königliche Hoheit einige Autoren und Verleger. Zu ihnen gehörten Jacques De Decker, Jean-Philippe Toussaint, der abends dann auch bei der Party von Joachim Unseld, Chef der Frankfurter Verlagsanstalt, aus seinem neusten Buch „M.M.M.M.“ las, und Simon Casterman. Königin Mathilde hatte ein volles Programm. So folgte auf die Begrüßung ein Essen, bevor es dann rüberging in die Messehallen. Dort stand dann ein Rundgang sowie der Besuch des Pavillons des Gastlandes Frankreich und des wallonischen Standes auf der Tagesordnung.

Ingrid Noll

Ingrid Noll posiert mit ihrem neuen Buch am 12. Oktober 2017, auf der Buchmesse in Frankfurt.
Seitdem ihre Kinder aus dem Haus sind und sie ein eigenes Zimmer hat, schreibt Ingrid Noll. Und besucht gerne die Buchmesse. Gestern und vorgestern war der Städel-Fan auf dem Messegelände, um über ihren neuesten Krimi „Halali“ zu präsentieren. Kaum ist der auf den Markt gekommen, sagt die 82-Jährige eins: „Es klopft schon wieder.“ Das heißt für sie: Der nächste Krimi ist in Arbeit.

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?: 

Weitere Artikel aus Frankfurt

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.
Frankfurt
|
Landgericht Frankfurt

Hells-Angels-Prozess vor Abschluss?

Weitere Artikel aus Frankfurt

Beim Selfie erwischt: Heiko und Roman Lochmann sind eingefleischte Eintracht-Fans und schossen ein Foto mit Sportdirektor Fredi Bobic.
Frankfurt
|
Stadtgeflüster

Zwillinge begeistert vom Zwei zu Zwei

Foto: dpa
Frankfurt
|
Chronologie

Die Frankfurter Brand-Serie 2017

Rubrikenübersicht